Aufbau

Studienkonzeption

Der AS-Studiengang ist ein berufsbegleitendes Kompaktstudium mit Wochenend-Studienblöcken, die mit intensivem Vollzeitunterricht gefüllt sind. Das Studium wird mit einer Zertifikatsarbeit und dem Titel "Master in health care systems" abgeschlossen.

Studiendauer

Der Studiengang ist 2-jährig angelegt und in 4 Semestern aufgegliedert, wobei ein Semester ein Kalenderhalbjahr umfasst. Der erste Studiengang begann mit dem 1. Kalenderhalbjahr 2000.

Studienplan

Das Studienangebot vermittelt Grundlagen von Freiberuflichkeit und Selbstverwaltung, des Zahnarztrechts und des sozialen Sicherungssystems, insbesondere des Gesundheitswesens, der Gesundheitsökonomie, der Sozialmedizin, des Praxismanagements, der Gesundheits- und Sozialpolitik, einschließlich ihrer europäischen Bezüge, Grundzüge des Sozial-, Arbeits- und Verwaltungsrechts, ferner Grundzüge der Volks- und Betriebswirtschaftslehre. Die Studienvermittlung erfolgt praxisbezogen und zu einem großen Anteil in Seminarform und praktischen Übungen.

Exkursionen

Einen Einblick in die Arbeit politischer Institutionen auf europäischer Ebene vermittelt eine Exkursionen nach Brüssel, um die theoretische Wissensvermittlung durch empirische Erkundung abzurunden.

Dozenten und Praktiker der zahnärztlichen Selbstverwaltung

Lehrveranstaltungen werden ergänzt durch Diskussionsforen mit Gesundheitspolitikern, Medienvertretern, Repräsentanten aus der Sozialversicherung und der zahnärztlichen Berufspolitik.

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Christoph Benz, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK).

Geschäftsführung

Dipl.-Math. Inna Dabisch MPH, Referentin der Abteilung Versorgung und Qualität der Bundeszahnärztekammer (BZÄK).