StartseiteDie AkademieZielgruppen

Zielgruppen

  • Zahnärztliche Mandatsträger in Gremien wie Vorständen, Delegiertenversammlungen, Vertreterversammlungen
  • Zahnärztliche Vertreter in Ausschüssen der Selbstverwaltung von Kammern, KZVen, zahnärztlicher Verbände, Versorgungswerken
  • Zahnärztliche Vertreter in Einrichtungen der gemeinsamen Selbstverwaltung wie Prüfungsausschüsse, Zulassungsausschüsse, Schiedsämter, Bewertungsausschuss, Bundes-Ausschuss, Landesausschüsse etc.
  • Zahnärzte, die ihr besonderes Interesse für berufspolitische Aktivitäten bekunden und durch Fortbildung untermauern bzw. sich darauf vorbereiten wollen.
  • Zahnärzte, die sich auf berufspolitische Aktivitäten und Mandate vorbereiten wollen
  • Ehrenamtliche Richter
  • Leitende Mitarbeiter der zahnärztlichen Körperschaften 

Entwicklungstendenzen oder gar eine Trendwende in Politik und Gesellschaft hin zur Stärkung freiberuflicher zahnärztlicher Tätigkeit müssen von der Zahnärzteschaft selbst professionell unterstützt und begleitet werden. Rückfällen in Reglementierung muss argumentativ begegnet werden. Hierzu bedarf es der Kenntnisse über den Umgang und die Argumentation im politischen Bereich.

Die zahnärztliche Selbstverwaltung wird neuen Herausforderungen gegenüberstehen. Berufspolitischer Nachwuchs und alle Mandatsträger müssen an die steigenden Anforderungen qualifizierter Selbstverwaltung herangeführt werden. Hierzu müssen die Impulse freiberuflicher Praxiserfahrung genutzt und das Selbstverständnis zahnärztlicher Freiberuflichkeit gestärkt werden.